Skip to main content

069 STREETANGEL-NEWS: Im „Ernst“-Fall sofort zur Stelle

Ich finde es gehört eine Menge Mut und Demut dazu öffentlich um Hilfe zu bitten und wir sollten uns alle irgendwie weiterhelfen, unsere Zeit hier ist begrenzt und wir sitzen alle in einem Boot – wer anderen hilft, hilft sich selber und verschönert den Planeten. [Raffaela Travisano]

Kaum veröffentlichte NULL SECHS NEUN das „Lebenszeichen von Ernst„. Keine 10 Minuten später reagierte Sabi Uskhi, der Gründer des Vereins StreetAngel e.V. mit folgender Nachricht:

Ich habe sofort eine Spendendose mit dem Layout für Ernst Stratmann gemacht, diese wird diese Woche herumgehen. Ich bitte jeden Freund um eine kleine Unterstützung für unseren Freund Ernst, der auf keiner Party wegzudenken war und ist.

Die Sofort-Reaktion beweist: StreetAngel e.V. hilft unmittelbar, „wo wir helfen können“

Sabi Uskhi plant in dieser Woche jeden Abend mit der Spendendose unterwegs zu sein, um für Ernst, „einen langen Freund der zu Frankfurt gehört wie der Henninger Turm“, zu sammeln. Auf StreetAngel.eu und in der Frankfurter Flohmarkt-Gruppe sensibilisierte er bereits für diese Spenden-Aktion und motivierte zum Mitmachen – worauf wir ebenfalls ausdrücklich hinweisen wollen:

Liebe Spender und Helfer, wir haben einen direkten Ernst(fall), bitte beteiligt Euch mit einer kleinen Spende direkt auf Streetangel.eu um unserem Freund, der uns auch immer selbst geholfen hat, zu unterstützen. Es gibt eine Spendendose speziell für diesen Fall! Es geht nicht darum, wieviel sondern, das überhaupt etwas gespendet wird. [Sabi Uskhi]

Erste Bilder sind schon eingetroffen (siehe Foto-Galerie)

NULL SECHS NEUN bleibt gespannt, wie viel mehr diese zusätzliche Aktion dazu beitragen kann, dass Ernst Stratmanns „kleiner Aufruf“ gehört wird – mit hoffentlich dem Ergebnis, dass sich Frankfurts ältester und buntester, selbstständiger Fotograf ohne Geldsorgen voll auf seine Genesung konzentrieren kann. Wer ihn persönlich kennt, weiß, wie sehr dieser Mann, der sonst immer mehr anderen hilft als sich selbst, das verdient.

Dankeschön StreetAngel e.V.

—————————————————-

StreetAngel e.V. leistet praktische Hilfe am Bedürftigen und würdigt ebenso die Hilfsbereitschaft. Zum Beispiel letzten Freitag den 13. März. Der Vereins-Vorstand lud alle Vereins-Mitglieder in die alte Fabrikhalle in Frankfurt-Fechenheim zum Get-Together in die Fattoria La Vialla ein. Der italienische Delikatessen-Handel bot den „Helpern“ eine riesige Vielfalt bestehend aus hochwertigen, kulinarischen Köstlichkeiten vom Wein bis zum Bruschetta.

Es wurde hier geschlemmt, aber auch Organisatorisches besprochen und Erfreuliches verkündet:  wie beispielsweise die gewonnene Kooperation mit METRO-Markt. Die METRO stellt StreetAngel e.V. nun täglich aussortierte Konsumgüter zur Verfügung. Oder noch eine gute Nachricht: durch den Frankfurter-Konkjunktur-Verein sind unfassbare: 19.100 Euro Spendengeld zusammen gekommen. Inspiriert vom Ebbelwei-Express ist der Traum vom künftigen StreetAngel-Bus somit gar kein ferner Traum mehr (Der StreetAngel-Bus soll 2-3 mal in der Woche an verschiedenen Stationen der Stadt Halt machen, um in Frankfurt am Main Bedürftige in jeder Lebenslage zu verköstigen und mit Kleiderspenden zu versorgen.)

Weiter so …

—————————————————-

Text: Anja Zörner, Bilder: Sabi Uskhi, Anja Zörner

  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *