Skip to main content

069 NEWS: MasterCard setzt auf frühe Nachwuchsförderung

MINT-Berufe bleiben nicht länger Männer-Domäne, wenn es nach MasterCard geht

Die weltweite Kreditkartengesellschaft MasterCard in Frankfurt am Main veranstaltete am 17.02. 2015 den 1. Girls4Tech Day – eine Initiative, um Frauen frühzeitig zu ermöglichen, Interesse an sogenannten MINT-Berufen zu entdecken. „MINT“ ist die Abkürzung für: Mathematik, Informatik, Naturwisschenschaft und Technik.

Girls4Tech Day-AUFTAKT in Frankfurt 

Frankfurt ist 1. Station des Girls4Tech Day in 2015. In diesem Rahmen bot MasterCard 25 Schülerinnen der Carl-von-Weinberg-Schule in Schwanheim spannende Einblicke hinter die Kulissen des führenden Technologie-Unternehmens. MasterCard-Mitarbeiter präsentierten sich als Mentoren und erklärten den Kids Zusammenhänge zwischen Mathe, IT, empirischer Forschung und technologischer Entwicklung.

Pawel Rychlinski, Deutschland-Chef von MasterCard: Bedingt durch eine abnehmende Anzahl junger Frauen, die in MINT-Berufe einsteigen, ist es für MasterCard umso wichtiger zu zeigen, wie interessant solche Berufe gerade auch für Frauen sind. Technologieunternehmen sind gut beraten, noch frühzeitiger als bisher junge Menschen für die Technikberufe der Zukunft zu gewinnen.“

069 sagt: Danke MasterCard!

Bereits im Jahr 2014 unternahm MasterCard dieses Förder-Programm in den USA. Nun soll der Girls4Tech Day mit MasterCard in weiteren Ländern Praxis finden. Mit der Internationalisierung des Girls4Tech Days sollen mehr junge Frauen inspiriert und bestärkt werden, einen der gutbezahlten und vielfältigen MINT-Berufe vor der Wahl ihrer Ausbildung in Erwägung zu ziehen.

Die Frankfurter Schülerinnen zu Gast bei MasterCard waren jedenfalls am Ende des Girls4Tech Days schwer begeistert von der dazugewonnenen Erfahrung und erkundigten sich gleich nach Praktika. – was zeigt:

MINT-Berufe interessieren eben nicht nur Jungs.

—————————————————-

Text: Anja Zörner

  • Frankfurt Reportage
  • Frankfurt Reportage

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *